Zurück

Michel Scholtes 1906 - 1945 Bearbeiten

Geboren 14.5.1906 in Kopstal
Gestorben 5.5.1945 in Gusen

Biografie

Michel Scholtes, Dreher und Schlosser, wurde am 14. Mai 1906 in Kopstal geboren. Dort lebte er mit seiner Frau Irmine Hensel und zwei Kindern. Er war aktiver Gewerkschafter gewesen und wurde aktives Mitglied des Lëtzebuerger Roude Léiw (Luxemburger Roter Löwe, LRL). Am 15. Februar 1943 wurde er wegen „reichsfeindlicher Betätigung“ verhaftet und in das Grund-Gefängnis gebracht. Am 22. Februar 1943 kam er in das KZ Hinzert. Über Wittlich und das Strafgefangenenlager Rodgau-Dieburg kam er am 13. Jänner 1945 in das KZ Mauthausen. Einen Monat später wurde er in das Außenlager Gusen II überstellt. Dort verstarb er am 5. Mai 1945, am Tag der Befreiung des Lagers.

Paul Dostert / Robert Peffer / Eugène Thomé

Centre de Documentation et de Recherche sur la Résistance

 

Paul Dostert ist Direktor des luxemburgischen Centre de Documentation et de Recherche sur la Résistance. Robert Peffer und Eugène Thomé erstellten eine Materialsammlung über Deportierte aus Luxemburg, die sie in der Zeitschrift Rappel veröffentlichten.

Dateien

Informationen zur Person senden...

Weitere Informationen zur Person hinzufügen...