Zurück

Giovanni Bortoloso 1912 - 1945 Bearbeiten

Geboren 29.5.1912 in Schio
Gestorben 22.4.1945 in Mauthausen

Biografie

Giovanni Bortoloso führte die gleichnamige Buch- und Schreibwarenhandlung auf der Piazza Rossi in Schio. Als Partisan wurde er Anführer des Spähtrupps beim Landsturm beim Bataillon Fratelli Bandiera der Brigate Garibaldi, nachdem er bei der Musterung wegen einer Beinbehinderung zurückgestellt worden war. Mit seiner jungen Frau wohnte er im Viale Trento e Trieste, wo ihn eine Gruppe von Faschisten und Deutschen in der Nacht des 23. November 1944 verhaftete.

Am 11. Dezember 1944 überstellte man ihn in das von Deutschen geleitete Gefängnis San Biagio von Vicenza. Am 21. Dezember 1944 wurde er ins Durchgangslager Bozen gebracht (Häftlingsnummer 7518, Block E). Am 8. Jänner 1945 wurde er nach Mauthausen abtransportiert, wo er am 11. Jänner eintraf. Er erhielt die Häftlingsnummer 115807. Am 22. April 1945 wurde er zusammen mit Bruno Zordan[1] vergast – möglicherweise ein Versuch, den sich im KZ Mauthausen formierenden Widerstand zu unterdrücken.

Lucia Riva

ANED, Sektion Mailand

 

Aus dem Italienischen von Camillla Brunelli

[1] Giovanna D’Amico / Giovanni Villari / Francesco Cassata (Hg.): Il libro dei deportati. I deportati politici 1943–1945, Bd. 1, (Mailand 2009), Forschungsarbeit unter der Leitung von Brunello Mantelli, Nicola Tranfaglia, gefördert von der ANED.

- Bruno Zordan, geboren am 10. Oktober 1920 in Schio (Vicenza); verhaftet in Schio; gelangt 1945 nach Mauthausen; erste Häftlingsnummer 115837, kategorisiert als Schutzhäftling; angegebener Beruf Buchhalter. Gestorben am 22. April 1945 in Mauthausen.

Dateien

Informationen zur Person senden...

Weitere Informationen zur Person hinzufügen...